15. Dezember 2021

digitalBau auf Mai/Juni 2022 verschoben

Archivbild der ersten Ausgabe der digitalBau. Foto: bauelemente bau

Die digitalBau 2022, welche auf dem Kölner Messegelände stattfindet und von der Messe München veranstaltet wird, ist auf den 31. Mai bis 2. Juni 2022 verschoben worden. Ursprünglich war die digitalBau vom 15. bis 17. Februar 2022, ebenfalls in Köln, geplant.

Die Messe München kommt damit dem verstärkten Wunsch aus der Branche nach einem späteren Termin nach, um allen Beteiligten eine optimale Planungssicherheit zu gewährleisten. Die Hallenstruktur und das umfangreiche Rahmenprogramm mit fünf Foren zu Themen wie Robotik, Künstliche Intelligenz, Gebäudeautomation sowie Digitale Baustelle bleiben bestehen. Das Team der digitalBau freue sich auf das persönliche Treffen aller Kunden und Partner im Frühling zum neuen Termin, heißt es in der Pressemitteilung vom 15. Dezember 2021.

Über die digitalBau

Die digitalBau ist die Fachmesse für digitale Produkte und Lösungen für die Baubranche und bildet die gesamte Wertschöpfungskette rund um das digitale Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden ab. Die Messe richtet sich vorrangig an Planer, Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer und Handwerker. Sie ist Teil des Bau-Messenetzwerkes und wird gemeinsam mit dem Bundesverband Bausoftware (BVBS) in den Zwischenjahren der Bau ausgerichtet. Zur Premiere der digitalBau 2020 kamen 270 Aussteller und rund 10.000 Besucher.

Mehr Informationen zur besagten Messe gibt es über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!