4. Mai 2022

Ein bisschen billiger geht immer noch!

Die spartanische Bestuhlung in den neuen Eurowings Maschinen Foto: bauelemente bau

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber Fliegen macht mir keinen Spaß mehr! Der Tag ging ja auch schon gut los. Um vier Uhr aufstehen, auf dem Flughafen Stuttgart dann Stau an der Sicherheitskontrolle. Wen wundert´s, wurde die Zahl der Stationen doch zugunsten von Ladenflächen etc. Zug um Zug reduziert.

Zur Krönung noch ein ganzer Trupp von Anfängern, die das mit den Flüssigkeiten scheinbar zum ersten Mal gehört haben. Hinter den zu inspizierenden Koffern hängt meine Fotoausrüstung, an der wieder einmal geschnüffelt werden muss. Ich bin beim Einsteigen daher schon entsprechend gestimmt. Ein neues Flugzeug von Eurowings erwartet uns. Der Flug wird allerdings von der Charterfluggesellschaft Avion Express Malta Limited mit Sitz in Litauen durchgeführt.

Der Inneneinrichtung des Flugzeugs hat man die Kunst der Reduktion angedeihen lassen. Der Sitz abgemagert auf eine dünne, dürftig gepolsterte Sitzschale. Ein aufs Minimum reduziertes Sitzgestell mit sichtbaren Schweißnähten. Der klappbare Tisch geschrumpft auf eine Größe kleiner DINA 4. Gut zu essen gibt es eh nichts mehr…

Aber auch einen schlichten Haken, an dem man sein Jackett aufhängen könnte, sucht man vergebens.

Ich bin gespannt wir das noch weiter geht!

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!