19. Mai 2022

Folgner nimmt zweiten Standort bei Pirmasens in Betrieb

Bereits im März wurde in Rieschweiler-Mühlbach die Rollladenproduktion aufgenommen. Foto: Folgner

Vor fünf Jahren erst hatte die Folgner GmbH den neuen Firmensitz in Bad Aibling mit einer Fläche von mehr als 7.000 Quadratmetern bezogen, um dort die Forsa Raffstoren zu produzieren. Die starke Nachfrage nach den Raffstoren wie auch den Rollläden, Zip- Screens und Insektenschutzlösungen sollten überraschend schnell die Produktions- und Lagerkapazitäten an Ihre Grenzen bringen. Nachdem kein weiterer Ausbau am Standort Bad Aibling möglich war, wurde nun ein 2. Produktionsstandort in Rheinland Pfalz im Raum Pirmasens eröffnet.

Bereits seit Mitte März erfolgt die Rollladenproduktion am neuen Standort in Rieschweiler Mühlbach. Mit einer Fläche von mehr als 3000 Quadratmetern konnten am neuen Standort optimale Fertigungsabläufe geschaffen werden. Anfang März erfolgte der Umzug der Produktionsanlagen und des Lagermaterials. Mit weiteren neuen  Fertigungsanlagen, wie zum Beispiel der Anlage für die Aluminiumpanzerfertigung, wurden die Fertigungskapazitäten erhöht. Der Aufbau einer weiteren Anlage für die Kunststoffpanzerfertigung erfolgt in Kürze.

Sicherheit „Made in Germany“

Der Elementebau sowie die Raffstore-Produktion befindet sich weiterhin in Bad Aibling. Durch die Verstärkung der Logistik für den Werksverkehr und die Auslieferungstouren, erfahren die Kunden mit dem zweiten Standort eine Optimierung der Lieferperformance und weitere entscheidende Vorzüge. So wurden am Standort Bad Aibling neue Arbeitsplätze geschaffen, die genügend Kapazität für die Zukunft bringen. Die Lagerkapazitäten konnten auch im Hinblick auf Materialbevorratung erweitert werden, was speziell in der aktuell angespannten Versorgungssituation für das Unternehmen und seine Kunden eine große Sicherheit darstellt.

Weitere Informationen zum dynamisch wachsenden Unternehmen finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

9. Mai 2024

Die neue bauelemente bau ist da!

In den neuesten Nachrichten auf unserer Startseite sehen Sie einen kurzen Überblick über die Themen der aktuellen Ausgabe von bauelemente bau sowie eine Kurzdarstellung der wichtigsten Artikel. Wenn Sie neugierig geworden sind und es genauer wissen wollen, dann …

13. November 2023

AIUIF e. V. finanziert Preis für „Nachhaltigkeit in der Fassadentechnik“

Es gibt viele wirkungsvolle Ansätze für die Bauindustrie, ihre Auswirkungen auf Klima und Umwelt nachhaltiger zu gestalten. Zahlreiche Faktoren haben Einfluss darauf, wie in Zukunft gebaut wird. „Die Sensibilisierung junger Bauingenieure für …

11. September 2023

„Die Gebäudehülle ist als Einheit zu betrachten“

Viele Bestandsimmobilien müssen dringend modernisiert oder saniert werden. Dabei sollte der Fokus neben dem Austausch der Heizung, auch auf der Gebäudehülle und der richtigen Sanierungsreihenfolge liegen. Dabei gibt es einiges zu beachten, …

zur Übersicht

Newsletter