13. Juni 2022

Besonders widerstandsfähige Beschläge für langlebige Fenster

Spezielle Oberflächen-Veredelung macht´s möglich

Mit ihrer Sonderbeschichtung bieten sich die Beschläge des Systems Winkhaus activPilot Topcoat für den Einsatz in extremer Umgebung wie beispielsweise in Küstennähe an. Foto: Winkhaus/stock.adobe.

Die Oberfläche ist auch bei Beschlägen ein wesentlicher Qualitätsfaktor. Der Beschlaghersteller Winkhaus beschichtet daher seine Fensterbeschläge und Sicherheits-Tür-Verriegelungen inhouse selbst. Die Bandbreite der Oberflächen ist groß und reicht von der Standardbeschichtung mit „selbstheilendem“ Finish bis hin zur Sonderlösung für raues Klima. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf ressourcenschonende und umweltverträgliche Verfahren.

Winkhaus gehört zu den wenigen deutschen Herstellern, die in den eigenen Werken galvanisieren. Die Technik und das Know-how im eigenen Haus zu kultivieren, hat viele Vorteile: ein hohes Qualitätsniveau, eine geringere Abhängigkeit von Lieferanten, eine schnelle Reaktionsfähigkeit, ein verantwortungsvoller Einsatz von Beschichtungsstoffen und nachhaltige Verfahren, die Ressourcen sparen. Hierfür investierte Winkhaus in den letzten Jahren in modernste Technologien an den Standorten in Telgte und Meiningen. Eigene Labore, Kläranlagen und Blockheizkraftwerke unterstützen den umweltschonenden Betrieb. Die Abwärme aus der Produktion wird genutzt, um die Galvanikstraßen zu heizen.

Höchste Widerstandsklasse als Standard

Unabhängig sein von externen Galvanisieuren bedeutet darüber hinaus, schneller auf Kundenwünsche reagieren und die Güte der Oberflächen komplett selbst bestimmen zu können. Schon die Standardbeschichtungen von Winkhaus erfüllen die Anforderungen der höchsten Korrosionsschutzklasse 5 nach DIN EN 1670. Sie haben also eine sehr hohe Beständigkeit und überdauern im Salzsprühnebeltest 480 Stunden. Damit widerstehen sie auch außergewöhnlich harten Bedingungen.

Den ausführlichen Beitrag veröffentlichen wir in der Doppelausgabe Juni/Juli, die am 23. Juni erscheint.

Weitere Informationen zu den Winkhaus Oberflächen finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!