8. August 2022

Den Weg zu Fachkräften von Morgen selbst ebnen

Ventana fördert eigenen Nachwuchs

Ventana bietet dem aktuellen Ausbildungsjahrgang mehrere Möglichkeiten zu einer Berufsausbildung. Foto: Ventana Deutschland

Für die Ventana Deutschland GmbH & Co. KG ist die Ausbildung von Fachkräften ein zentraler Erfolgsfaktor. Das Unternehmen könne so zukünftige Mitarbeitende optimal für den eigenen Bedarf schulen. Diese Strategie scheint zu funktionieren: Die Übernahmequote liege, so der Sonderfenster-Spezialist aus Vreden, bei mehr als 90 Prozent.

Die ersten Auszubildenden starteten bei Ventana im Jahr 2007. Seitdem hat das Unternehmen die Ausbildung ausgeweitet, professionalisiert, immer wieder neu strukturiert und beispielsweise im Jahr 2014 zum Beispiel ein Paten-System etabliert. Bei diesen Paten handelt es sich um erfahrene Mitarbeitende, welche die Auszubildenden in allen Abteilungen und Bereichen begleiten, Inhalte vermitteln und jederzeit bei Fragen und Nöten ansprechbar sind. Mit dem Ausbildungsstart im August 2022 bildet der Sonderfenster-Spezialist heute 20 junge Menschen in fünf unterschiedlichen Berufsfeldern aus.

Die Auszubildenden profitieren von festen Ausbildungsplänen, in denen Abteilungswechsel, Feedback- und Zukunftsgespräche klar gegliedert sind. Auf diese Art fördert die Ausbildung neben der fachlichen auch die persönliche Entwicklung. Und auch nach der Ausbildung biete Ventana gute Perspektiven: „Viele ehemalige Auszubildende übernehmen tragende Rollen bei uns im Unternehmen, was mit vielen Weiterbildungen gefördert wird. Einige der ehemaligen Auszubildenden haben sich etwa über ein berufsbegleitendes Studium oder Kurse weiterqualifiziert. Interne und externe Schulungen sind bereits fester Bestandteil der Ausbildung, Unterstützung gibt es zudem im schulischen Bereich. Dabei ist die Weiterentwicklung nie statisch, sondern wird an die zukünftige Aufgabe sowie die Person angepasst“, so Judith Pennekamp, geschäftsführende Gesellschafterin von Ventana.

So ebne sich das Unternehmen selbst den Weg zu Fachkräften von Morgen, denn dass es in vielen Bereichen der Baubranche und vor allem im Handwerk generell an Personal fehlt und vor allem speziell ausgebildete Fachkräfte Mangelware sind, ist kein Geheimnis.

Angebot wird erweitert

Mit dem noch in diesem Jahr beginnenden Bau des neuen Gebäudes am Hauptstandort des Sonderfenster-Spezialisten, wird sich auch das Angebot für Auszubildende erweitern. Eine Lehrwerkstatt und Platz für eine Ventana-Akademie mit Schulungs- und Seminarräumen sind nur ein Teil des umfänglichen Angebotes.

„Nicht nur die Ausbildung zukünftiger Fachkräfte ist uns ein Anliegen, auch der Erhalt bereits angestellter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die Experten auf ihrem Gebiet sind, ist uns sehr wichtig. Neben einem breit aufgestellten betrieblichen Gesundheitsmanagement mit unterschiedlichen Sportkursen, einer hauseigenen Kantine mit täglich frisch gekochtem Essen und einem strukturierten Onboarding-Prozess, ist uns vor allem die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Pflege ein großes Anliegen. Mit unserer firmeneigenen Großtagespflegestelle ‚Glücksfabrik‘ und unserem jüngst mit der Charta ‚Vereinbarkeit von Beruf und Pflege‘ ausgezeichneten Pflege-Guide, stehen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Belangen zur Seite. Wir sind uns sicher, dass besonders die Arbeitgeberattraktivität mit Blick auf den steigenden Fachkräftemangel immer bedeutsamer wird und da fühlen wir uns in jedem Fall gewappnet“, so der geschäftsführende Gesellschafter Stefan Schwanekamp.

Mehr Infos zum Sonderfenster-Hersteller erhalten Sie über diesen Link.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!