25. Januar 2023

PU-Schaum-Infocenter hilft bei REACH-Schulungen

Schulungspflicht Bauschaum: Das PU-Infocenter hilft mit einem Leitfaden. Foto: www.pu-schaum.center

Ab dem 24. August 2023 greift die Schulungspflicht für alle, die beruflich mit Isocyanaten arbeiten; so bestimmt es die Chemikalienverordnung REACH. Die betroffenen Branchenverbände bieten dafür europaweit einheitliche Schulungen an, einen großen Teil davon Online. Für die PU-Schaumdosen-Kurse hat das PU-Schauminfocenter auf seiner Website jetzt einen ausführlichen Leitfaden veröffentlicht.

„Die vielen Fragen aus dem Markt haben gezeigt, dass eine solche Anleitung gewünscht wird“, begründet Antje Ebner vom PU-Schaum-Infocenter diesen Schritt. Das Bauschaumdosen-Training dauert etwa 40 Minuten und besteht aus zwei Stufen. Stufe eins erklärt die wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen und gibt allgemeine Hintergrundinformationen zu Polyurethanen. Im zweiten Teil müssen elf Fragen im Multiple-Choice-Verfahren beantwortet werden.

Werden genügend Fragen richtig beantwortet, erhält man sofort online ein Zertifikat, mit welchem die erfolgreiche Kursteilnahme nachgewiesen werden kann. Die Schulung muss alle fünf Jahre wiederholt werden. Die Kurse können einzeln oder im Paket gebucht werden. Letzteres ist besonders für Unternehmen interessant, die viele Mitarbeitende schulen müssen.

Inhalte kommen von Verbänden

Für die Inhalte zeichnen sich gleich drei Verbände verantwortlich. Der Verband der europäischen Kleb- und Dichtstoffindustrie (FEICA) hat zusammen mit dem Europäischen Fachverband der Hersteller von aromatischen Diisocyanaten und Polyolen (ISOPA), dem Europäischen Fachverband der Hersteller von aliphatischen Isocyanaten (ALIPA) und mehreren anderen Branchen in der Polyurethanindustrie ein umfassendes Kursprogramm entwickelt.

Es umfasst alle industriellen und handwerklichen Anwendungen von Isocyanat-haltigen Produkten. Bauschaumdosen sind davon der geringste Teil. Die PU-Schulungsplattform kann über www.safeusediisocyanates.eu aufgerufen werden und ist EU-weit zugänglich. Die Schulungen gibt es in zahlreichen europäischen Sprachen. Sie sollen den sicheren Umgang mit Diisocyanaten fördern.

Über diesen Link können Sie sich für die Schulungen anmelden.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

28. November 2023

Nachhaltigkeit im Fokus des R+T Rahmenprogramms

Die R+T öffnet vom 19. bis 23. Februar 2024 wieder ihre Tore. Endlich trifft sich die Fachwelt wieder persönlich in Stuttgart, um die neuesten Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Rollladen, Tore und Sonnenschutz live und in Farbe zu erleben. …

8. September 2023

Inotherm veranstaltet erneut Hausmesse in München

Der slowenische Haustürenhersteller Inotherm lädt auch im kommenden Herbst seine aktiven Geschäftspartner sowie neue Interessenten zu seiner Hausmesse in die Münchner Wappenhalle ein. Die erste Hausmesse im März dieses Jahres war ein …

7. Dezember 2023

Reflexa tourt mit Roadshow durch Deutschland

Erstmalig zog der Sonnenschutzhersteller Reflexa zusammen mit seinem Partner für Motorantriebe, elero, mit einer Roadshow durch ganz Deutschland. Die praxisorientierten Schulungen an insgesamt zwölf Standorten boten Fachhändlern die Gelegenheit, …

zur Übersicht

Newsletter