17. Februar 2023

Dekarbonisierung der Flachglas-Herstellung schreitet voran

Saint-Gobain und AGC arbeiten gemeinsam an der Dekarbonisierung der Flachglas-Herstellung. Foto: Saint-Gobain Glass

Die Unternehmen Saint-Gobain und AGC arbeiten bei der Entwicklung einer wegweisenden Pilot-Flachglaslinie zusammen. Von dieser wird erwartet, dass sie ihre direkten CO2-Emissionen bei der Glasherstellung erheblich reduzieren soll.

Im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts wird die Produktionslinie für Gussglas von AGC in Barevka in der Tschechischen Republik bis zum zweiten Halbjahr 2024 zu einer hochleistungsfähigen und hochmodernen Anlage umgebaut werden, die zu 50 Prozent elektrifiziert und zu 50 Prozent mit einer Kombination aus Sauerstoff und Gas befeuert wird. Ein technischer Durchbruch, im Vergleich zur derzeitigen Technologie der erdgasbefeuerten Flachglasöfen. Die Schmelzwanne in Hybridbauweise werde dann die weltweit nachhaltigste Anlage sein. Die beiden Unternehmen realisieren diese gemeinsam auf ihrem Weg zur CO2-Neutralität und tragen so zur Beschleunigung der Dekarbonisierung der Flachglasindustrie bei. Diese Entwicklung soll den Weg für die Umstellung industrieller Flachglaslinien mit deutlich reduzierten CO2-Emissionen ebnen.

Davide Cappellino, Präsident Architectural Glass Europe & Americas bei AGC: „Als Beitrag zu einer nachhaltigen Welt hat sich AGC verpflichtet, Produkte zu entwickeln, die eine nachhaltige Entwicklung fördern und die Umweltauswirkungen seiner Produktionsprozesse reduzieren. Unseren Fortschritten bei der Dekarbonisierung folgend, hat AGC Ende 2022 seine erste CO2-arme Glasprodukt-Reihe auf den Markt gebracht. Diese Schmelzwanne in Hybridbauweise ist nun ein weiterer wichtiger Meilenstein unseres ‚Netto-Null-Zieles‘ (Net Zero Trajectory), um als Unternehmen bis 2050 CO2-neutral zu werden. Die bahnbrechende Entwicklung wird gemeinsam mit Saint-Gobain umgesetzt, dazu wird das technologische Know-how beider Unternehmen kombiniert.“

Joana Arreguy, Industrial Director Glass bei Saint-Gobain: „Bei Saint-Gobain glauben wir fest an Innovation durch Zusammenarbeit. Deshalb freuen wir uns sehr, gemeinsam mit AGC die weltweit führende neue Technologie für die Flachglas-Produktion zu entwickeln. Dieses Projekt steht im Einklang mit der Selbst-Verpflichtung von Saint-Gobain, bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen. Die Reduzierung kommt unseren Kunden zugute, die zunehmend CO2-arme Produkte nachfragen und in ihre Projekte integrieren wollen.“

Mehr zu Saint-Gobain Glass erfahren Sie über diesen Link…

…und zum virtuellen Auftritt von AGC Glass Europe geht es hier entlang.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

6. Oktober 2023

bauelemente bau Cartoon

Sie möchten diesen oder einen bereits schon vor einiger Zeit veröffentlichten Cartoon für eine Präsentation oder auf Ihrer Internetseite einsetzen? Dann sprechen Sie uns an, wir schicken Ihnen die entsprechende Datei in hoher Auflösung zu. …

8. März 2024

bb-Marktübersichten: Antriebe / Sonnenschutz

Die aktualisierte Marktübersicht der Antriebe und Steuerungen ist zusammen mit der Marktübersicht der Roll- und Klappladensysteme traditionell der Themenschwerpunkt der März-Ausgabe von bauelemente bau. Dieses Jahr kommt der Veröffentlichung …

31. Oktober 2023

Flachglas-Industrie feilt an ihrer Energiebilanz

Flachglas für Fenster und andere Anwendungen wird unter Temperaturen von über 1.000 Grad produziert. Kein Wunder also, dass die Flachglasindustrie zu den Großverbrauchern von Erdgas gehört. Der Krieg in der Ukraine und das darauffolgende …

zur Übersicht

Newsletter