24. Februar 2023

Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis

Geschäftsjahr 2022 der Homag Group

Die Homag Group hat das Jahr 2022 mit Rekordwerten im Bereich Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. Foto: Homag Group AG

Die Homag Group berichtet über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022, in dem das Unternehmen neue Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt hat. Beim Auftragseingang erreichte die Homag Group nach vorläufigen Zahlen mit 1.706 Millionen Euro das Rekordniveau des Vorjahres (1.713 Millionen Euro).

„Damit blicken wir auf das zweite Jahr in Folge mit einem außerordentlich hohen Auftragseingang zurück“, betonte der Vorstandsvorsitzende Dr. Daniel Schmitt. „Wir liegen hier fast 30 Prozent über früheren Rekordwerten.“ Eine besonders hohe Nachfrage verzeichnete die Homag Group im Geschäftsjahr 2022 in Nordamerika mit einem Plus von rund 45 Prozent. Der Auftragsbestand stieg zum 31. Dezember 2022 auf 1.102 Millionen Euro (31.12.2021: 996 Millionen Euro).

Neuer Rekordwert

Ein Umsatzwachstum von 17 Prozent auf 1.602 Millionen Euro (Vorjahr: 1.366 Millionen Euro) bedeutet einen neuen Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Das EBIT vor Sondereffekten erhöhte sich um 36 Prozent auf 124,8 Millionen Euro (Vorjahr: 92,0 Millionen Euro) und befindet sich damit trotz der schwierigen Lieferkettensituation und der hohen Materialpreise ebenfalls auf einem historischen Höchststand. Die Steigerung des Ergebnisses führt Dr. Daniel Schmitt insbesondere auf die hohe Auslastung zurück sowie auf die Effizienzsteigerungen der letzten Jahre und ein wachsendes Servicegeschäft. Zum 31. Dezember 2022 hat sich die Beschäftigtenzahl im Zuge des Wachstums auf 7.525 Mitarbeiter (31.12.2021: 7.164) erhöht.

Wachstumsperspektiven im Holzbau

Gerade im Bereich Holzbau sieht die Homag Group weiterhin gute Wachstumsperspektiven, vor allem wegen des Trends zum nachhaltigen Bauen. Zu den Perspektiven für 2023 sagte Dr. Schmitt: „Aufgrund der Nachfrageabkühlung im Möbelbereich rechnen wir nach den beiden herausragenden Vorjahren mit einer Normalisierung des Auftragseingangs im laufenden Geschäftsjahr.“ Bei Umsatz und Gewinn erwartet der Homag -Chef eine Fortsetzung der positiven Entwicklung: „Wir verfügen über einen hohen Auftragsbestand. Auf dieser Basis wollen wir bei Umsatz und Ergebnis im Jahr 2023 weiter zulegen.“

Weitere Informationen zum Unternehmen Homag finden Sie hier.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der e-paper Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

31. Januar 2024

Pentapart steigt bei Füllungshersteller dpi ein

Die Pentapart Beteiligungskapital GmbH erwirbt zunächst 25,1 Prozent der Gesellschaftsanteile der dpi Türdesign GmbH. Die dpi befindet sich seit Oktober vergangenen Jahres in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung und hat nach umfangreichen …

4. April 2024

Geiger baut Tecline-Antriebs-Programm aus

Der Spezialist für Sonnenschutz-Antriebe Geiger hat seine Tecline-Serie erweitert. Mit sechs bis 140 Newtonmeter Drehmoment eignen sich die zuverlässigen Rohrmotoren für Screens und Markisen, Rollladen oder Rolltore. Die Bedienung erfolgt per …

22. November 2023

Neuer Webshop von Deflex

Die Deflex-Dichtsysteme GmbH, unabhängiger Systempartner und Lieferant von Zubehör für Fenster, Türen und Fassaden, hat kürzlich die Eröffnung ihres neuen B2B-Webshops (Link siehe am Ende dieses Artikels) bekannt zu geben. Dieser …

zur Übersicht

Newsletter