20. März 2024

Rekordbeteiligung beim Partnertag von SimonsVoss

Rund 450 Fachhändler, Errichter sowie Vertreter aus Planungs- und Ingenieurbüros fanden sich zum SimonsVoss Partnertag 2024 in Berlin ein. Foto: AlexeyTestov / SimonsVoss

Ein echtes Ausrufezeichen setzte SimonsVoss mit dem Partnertag am 1. März 2024 in Berlin: 450 Fachhändler, Errichter sowie Vertreter aus Planungs- und Ingenieurbüros waren nach Berlin gekommen, um sich über Branchentrends, Produkt-Neuheiten und Marktstrategie des Spezialisten für digitale Schließtechnik zu informieren. Direkter Dialog mit den Experten aus Vertrieb und Produktmanagement von SimonsVoss war ebenso angesagt wie intensives Netzwerken im Kreis der Geschäftspartner.

Geschäftsführer Bernhard Sommer begrüßte neben den deutschen Vertriebspartnern auch Gäste aus Österreich, der Schweiz und Luxemburg. Er erinnerte an den letzten Partnertag 2017 und freute sich besonders über einen Zuwachs von 20 Prozent bei den Fachhandelspartnern, den man seitdem verzeichnen konnte. Und noch eine Bestmarke galt es zu verkünden: 2023 erreichte SimonsVoss zehn Millionen Endkunden. Für Sommer ein Beweis für Kontinuität und Qualität in der gemeinsamen Marktbearbeitung.

„Unsere Vision hat sich in den vergangenen 28 Jahren nicht geändert: Keyless world, das steht für die Ablösung mechanischer Schließsysteme als unser wichtigstes strategisches Ziel“, so Sommer. Er stellte das starke Service- und Vertriebsnetzwerk für sein Unternehmen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Fachhandel als zentrale Erfolgsfaktoren in den Mittelpunkt seiner Ausführungen.

Entwicklung der AX-Plattform

SimonsVoss-Gründer und Geschäftsführer Ludger Voss blickte anschließend zurück auf die Jahre seit dem letzten Partnertag 2017 und auf die schrittweise Entwicklung der AX-Plattform mit ihren wesentlichen Kennzeichen Modularität, Adaptabilität, Robustheit und Stabilität: „Unsere AX-Plattform bringt durch eine gemeinsame Architektur der Produkte Vorteile für uns und Mehrwerte für unsere Kunden.“

Jüngster Schritt sei nun die neue AXM-Software, die schrittweise die bisherige LSM-Software ablösen wird und erheblich mehr Flexibilität bei der Erstellung neuer spannender Applikationen bietet. Parallel werde das Smartphone künftig zum Programmiergerät in der SimonsVoss-Systemwelt, so Voss.

Software-Trends mit großer Bedeutung

Diese Ankündigung vertiefte Marcus Alt, neuer Head of R&D bei Simons-Voss, in seinem ersten Auftritt für das Unternehmen. Er skizzierte drei Software-Trends mit großer Bedeutung für die Branche: „Drahtlose Freiheit“ berge unendliche Möglichkeiten für spannende Kundenfeatures, Smart Building stelle dabei ein konkretes künftiges Geschäftsfeld dar mit dem Mobiltelefon als Instrument im Blickpunkt.

Zweiter Trend ist für Marcus Alt „Platform Engineering“ – realisiert durch konsequente Cloud-Nutzung, über die bei SimonsVoss mittelfristig die Software-Bereitstellung erfolgen soll. „Künstliche Intelligenz“ als dritter Trend zeige, wie komplexe Aufgaben lösbar würden: „Einfachste Nutzbarkeit für jedermann ist ein wesentlicher Effekt bei KI, den wir in unserer Produktentwicklung künftig noch stärker berücksichtigen werden.“

Zahlreiche Produktneuheiten

Im Anschluss an eine kurze Einführung von Oliver Brandmeier, Leiter Produktmanagement, über die zentrale Funktion von Bluetooth als verbindendes Element zwischen den AX-Systemen präsentierte Produktmanager Sebastian Amler den neuen SmartHandle AX Advanced, der digitale Beschlag für die Türaußenseite. Wasserdicht von allen Seiten (IP 66), einbruchhemmend (Klasse ES 3), mit Schutzbeschlag und kombinierbar mit Panikstange sorgen für vielfältige Einsetzbarkeit. Der SmartHandle AX Advanced wird voraussichtlich im letzten Quartal 2024 auf den Markt kommen.

Den vollständigen Nachbericht lesen Sie in der kommenden Ausgabe von bauelemente bau, welche am 11. April erscheinen wird.

Zum Internetauftritt des Unternehmens geht es hier entlang.

 

Sie wollen regelmäßig über aktuellen Neuheiten und Entwicklungen informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter oder schließen ein Abonnement der Print beziehungsweise der ePaper-Ausgabe von bauelemente bau ab.

Sie meinen, diese Meldung könnte auch für Ihre Kollegen von Interesse sein? Dann freuen wir uns über Ihre Weiterempfehlung!

Diese Nachricht teilen Facebook Logo Twitter/X Logo LinkedIn Logo Xing Logo Pinterest Logo



Das könnte Sie auch interessieren

20. Dezember 2023

Weg zum ressourcenschonenden und kreislaufgerechten Bauen nur gemeinsam möglich

Am 29. November 2023 hatte Technoform gemeinsam mit der Heinze GmbH zum Perspektivwechsel in das Hallenbad Ost in Kassel eingeladen. Das Ziel des Netzwerk-Events bestand darin, führende Experten der Bauindustrie zusammenzubringen und einen dynamischen …

5. Februar 2024

Positive Energie und eine große Überraschung

Die Heidenheimer Voith-Arena war auch dieses Jahr wieder der Veranstaltungsort für den Partnertag des Netzwerk Frey, welcher bereits zum elften Mal stattfand. Neben dem Netzwerken sorgten drei Impulsvorträge für positive Energie, die sich mit …

21. November 2023

Gemeinschaftliche Lösungen für effektiven Kundennutzen

Fast 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zum 2. Fachforum „Barrierefreies Bauen“ am 14. November 2023 in das Bildungszentrum Bau in Stockdorf bei München gekommen. Eingeladen hatten die Partner Akotherm, Alumat, Regel-air, Siga und …

zur Übersicht

Newsletter